04.03.2012: 1. FC Alemannia Hamberg – FC Calmbach 3:2

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

1. Mannschaft
1. FC Alemannia Hamberg – FC Calmbach 3:2
Torschützen: Hakan Akillar, Durmus Toksöz und Hannes Kern


Zum Rückrundenauftakt war am Sonntag der 1. FC Calmbach zu Gast in Hamberg. Nach der Niederlage im Hinspiel, hatten wir gegen die Gäste noch etwas gut zu machen. Mit einer etwas neuformierten Elf gingen wir gleich engagiert zu Werke. Wir konnten uns bereits in den ersten Minuten des Spiels gute Torchancen erarbeiten, die aber leider etwas unkonzentriert vergeben wurden. So kam es wie es kommen musste. Durch einen leichtsinnigen Fehler, konnten die Gäste nach einer Flanke auf den zweiten Pfosten das 0:1 erzielen. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte unser Keeper Peter Niederseer, der unseren verletzten Stammtorhüter Gunther Hildebrandt hervorragend vertrat, keinen einzigen Ball zu halten. Nach diesem Schock versuchten wir in der Folge alles, um den Ausgleich zu schaffen. Doch sämtliche Angriffsbemühungen unsererseits wurden spätestens von unserer Abschlussschwäche zunichte gemacht. Mit diesem Rückstand wurden dann auch die Seiten gewechselt. Nach der Pausenansprache von Coach Adnan Akyüz wollten wir so schnell wie möglich den Ausgleich erzielen, denn wir spürten, dass in diesem Spiel mehr drin war als ein Unentschieden. Jedoch kassierten wir kurz nach der Pause den zweiten Treffer der Gäste zum 0:2. Von diesem erneuten Rückschlag ließen wir uns aber nicht unterkriegen und spielten weiter mutig nach vorne. Unser Einsatz wurde schließlich auch belohnt, als Hakan Akillar nach einer Ecke zum verdienten 1:2 verkürzen konnte. Keine drei Minuten später war es Durmus Toksöz, der nach einem gut getimten Pass in die Spitze, den gegnerischen Torwart mit einem gekonnten Heber überwinden konnte. Endlich war der Ausgleich geschafft!! Wir mussten uns allerdings bis zur 88. Minute gedulden, bis unser Kapitän Hannes Kern, nach einem schönen Doppelpass mit Markus Gonsior, den Siegtreffer zum 3:2 erzielen konnte. Bis zum Schlusspfiff sammelten wir unsere restlichen Kräfte, um den Vorsprung über die Zeit zu retten, was uns letztendlich auch gelang. So konnten wir schließlich den ersten Sieg im Jahr 2012 auf unserem Konto verbuchen.
Alles in allem war es ein super Start in die Rückrunde. Mit einem unbändigen Willen konnte in der zweiten Hälfte der verdiente Sieg errungen werden. In den nächsten Wochen müssen wir weiter hart arbeiten, damit wir an diesen Erfolg anknüpfen können. Olè rot-weiß!!

Aufstellung: Niederseer, Stahl, Eberhard, Pföhler, Tavolieri, Kern, Akillar (Gonsior T.), Akyüz O. (Gonsior M.), Ponce, Schindele, Toksöz (Dittus) ETW: Hildebrandt

Benutzer : 147
Beiträge : 94
Seitenaufrufe : 316514