22,04.2012: 1. FC Alemannia Hamberg – Spvgg. Coschwa 1:1

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

1. Mannschaft
1. FC Alemannia Hamberg – Spvgg. Coschwa 1:1
Torschütze: Manuel Pföhler

Am Sonntag war der Tabellenführer aus Coschwa zu Gast in Hamberg. Mit Pressing und frühem Stören wollten wir versuchen, dem vermeintlich überlegenen Gegner ein Bein zu stellen. Und genauso engagiert gingen wir auch in die Partie. Jedoch zeigte sich auch gleich in den ersten Minuten, warum die Gäste an der Spitze der Tabelle stehen. Da wir zu Beginn des Spiels noch etwas zu weit von den Gegenspielern weg waren, konnten sich die Gäste immer wieder gefährlich vor unser Tor kombinieren. Doch meist blieben sie an unserer gut organisierten Abwehr, spätestens bei Keeper Gunther Hildebrandt hängen. Aber auch wir konnten einige gute Chancen auf dem Konto verbuchen. Eine davon führte auch zum Torerfolg. Nach schönem Zuspiel in die Spitze, setzte unser frisch gebackener Papa Markus Gonsior energisch nach und der Torwart konnte ihn nur durch ein Foul stoppen. Den fälligen Elfmeter von Manu Pföhler konnte der Torwart zunächst noch abwehren, beim Nachschuss von Manu konnte er allerdings nichts mehr ausrichten. So stand es 1:0. Natürlich waren wir darauf bedacht, das Ergebnis möglichst lange zu halten, jedoch glich der Gast relativ schnell wieder aus. Durch einen Linksschuss ins lange Eck konnte Gästestürmer Remo Fosticz den Ausgleich erzielen. Bis zur Pause blieb es bei diesem Spielstand. Nach der Halbzeitpause blieb es bei einem sehr ausgeglichenen Duell beider Mannschaften, mit leichten Vorteilen für die Gäste. Doch immer wieder scheiterten sie an unserem Keeper Gunther Hildebrandt, der sich seit Wochen in bestechender Form befindet. Auch in der zweiten Hälfte waren wir die meiste Zeit mit der Defensivarbeit beschäftigt, aber durch unsere super Organisation und unsere hervorragende Einstellung gab es für den Gegner kein Durchkommen. Und falls doch: Endstation Gunther!! Wir versuchten, durch Konter über unsere schnellen Außenspieler, Rafa, Julian und Nando, den Gegner in Verlegenheit zu bringen und den Siegtreffer zu erzielen. Eine gute Chance hatte Hakan Akillar, dessen Kopfball nach einer Ecke vom gegnerischen Abwehrspieler noch von der Linie gerettet wurde. Bis zum Schluss brachten wir den Gegner immer wieder in Schwierigkeiten, doch wie für den Gegner, war auch für uns das Tor wie vernagelt. So blieb es bis zum Schlusspfiff beim Remis.
Fazit: Durch eine super Mannschaftsleistung konnten wir den Tabellenführer an den Rand einer Niederlage bringen. Mit ein wenig mehr Glück wäre für beide Seiten der Sieg drin gewesen. Aber alles in allem war es ein gerechtes Unentschieden, mit dem beide Mannschaften sehr gut leben können. Olè rot-weiß!


Aufstellung: Hildebrandt, Kern, Tavolieri, Stahl, Fischer M., Starzmann (Vicente), Akyüz O. (Ponce), Schindele, Pföhler (Guster D.), Akillar, Gonsior M., Ersatz: Gonsior T., Eberhard

MP

Benutzer : 124
Beiträge : 94
Seitenaufrufe : 302703