29.04.2012: 1. FC Schellbronn - 1. FC Alemannia Hamberg 1:3

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

1. Mannschaft
1. FC Schellbronn - 1. FC Alemannia Hamberg 1:3
Torschützen: Marc Eberhard, Rüdiger Hasenmaier und Hakan Akillar

Sonnenschein pur und ein Derbysieg…was gibt es Schöneres an einem Sonntag! Wir waren zu Gast bei unseren Nachbarn aus Schellbronn. Mit vollem Engagement gingen wir auch in diesem Spiel zu Werke, denn wir wollten uns weiter im Mittelfeld der Tabelle festsetzen. In der ersten Hälfte kontrollierten wir die Partie nach Belieben. Hinten ließen wir keine Möglichkeit der Hausherren zu und vorne konnten wir uns immer wieder vor das Tor kombinieren. Folglich ließ auch der Führungstreffer nicht lange auf sich warten. Nach einem Freistoß von Sascha Tavolieri aus dem Halbfeld, war am langen Pfosten Marc Eberhard zur Stelle und traf zum 1:0. Mit diesem Vorsprung im Rücken spielte es sich doch gleich viel befreiter. Der Gegner hatte bis zum Pausenpfiff so gut wie keine Chance, die uns irgendwie in Gefahr brachte. So wurden die Seiten mit einem 1:0-Vorsprung gewechselt. Nach der Pause waren wir natürlich darauf bedacht, die Führung über die Zeit zu bringen. Doch zunächst ließen wir unsere Offensivaktionen etwas schleifen und brachten den Gegner so besser ins Spiel. Nach einer Freistoßflanke gab es ein Getümmel in unserem Strafraum , ein Heimakteur ging zu Boden und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Jochen Feiler ins rechte Eck. Von dem kleinen Rückschlag ließen wir uns jedoch nicht beirren und versuchten alles, um das Spiel noch zu gewinnen. Nach einer Ecke verlängerte ein Abwehrspieler den Ball und am langen Pfosten konnte unser Oldie Rüdiger Hasenmaier zum 2:1 einköpfen. Die Gastgeber warfen in den letzten Minuten nochmals alles nach vorne. Dadurch waren sie auch anfällig für Konter. Nach der Balleroberung von Manu Pföhler, setzte Marco Stahl zum Sprint an, bediente, freistehend vor dem Torwart, uneigennützig Hakan Akillar, der zum 3:1 einschieben konnte. Bis zum Schlusspfiff blieb es bei diesem Ergebnis und der Derbysieg war unserer.
Ein in allen Belangen überzeugender und völlig verdienter Derbysieg dank einer hervorragenden Mannschaftsleistung. Jetzt heißt es, den Schwung für die letzten Spiele mitzunehmen, um noch möglichst viele Punkte nach Hamberg zu holen. Olè rot-weiß!!


Aufstellung: Hildebrandt, Kern, Tavolieri, Hasenmaier, Stahl, Starzmann (Ponce), Eberhard (Pföhler), Schindele, Guster D., Akillar, Gonsior M. (Akyüz O.), Ersatz: Gonsior T.,

MP

Benutzer : 129
Beiträge : 94
Seitenaufrufe : 306959